Wie sinnvoll sind Display Schutzfolien für das Smartphone?

Warum Displayschutzfolien für Smartphones eine sinnvolle Investition darstellen

Als stolzer Besitzer eines neuen, teuren Mobiltelefons stehen Sie vor der Frage, ob Displayschutzfolien für Smartphones sinnvoll oder unnötig sind. Einerseits wünschen Sie sich einen bestmöglichen Schutz für das kostspielige Gerät, andererseits scheinen die dünnen Folien auf den ersten Blick kaum die gewünschte optimale Sicherheit zu bieten. Nachfolgend erhalten Sie ausführliche Informationen zu der Frage, mit der sich zahlreiche Smartphone-Eigentümer auseinandersetzen. Es folgen detaillierte Erläuterungen zu den Vor- und Nachteilen von Displayschutzfolien bei Handys.

Der Trend geht zu empfindlichen Smartphones

Vor der Einführung der Smartphone-Kategorie zeichneten sich die Mobiltelefone durch ein robustes, stabiles Gehäuse aus. Damals dachte kaum ein Handy-Besitzer über zusätzliche Schutzprodukte nach. Das änderte sich mit der Präsentation des ersten iPhones. Apple legte den Grundstein für eine neue Generation der Handys. Seitdem stellen die Hersteller Smartphones mit kontinuierlich zunehmenden Display-Diagonalen vor.

Gleichzeitig besitzen die neu eingeführten Geräte touch-empfindliche Vorderseiten, die komplett aus Glas bestehen. Fällt ein modernes Smartphone auf den Boden und landet unglücklich, kommt es zu deutlich sichtbaren Sprüngen im Displayglas. Außerdem zeigen sich die Geräte anfällig für Gebrauchsspuren wie beispielsweise Kratzer.

Infolgedessen rückten die Displayschutzfolien für Smartphones in den Fokus. Mittlerweile erhalten Sie für sämtliche gängigen Modelle mehrere Folien, die das Display schützen. Aber sind die Displayschutzfolien für die Smartphones sinnvoll? Die Antwort darauf lautet aus diversen Gründen „Ja“.

 

Seit der Einführung der Smartphones präsentieren die Hersteller jährlich Geräte mit immer dünneren Abmessungen. Gleichzeitig steigen – wie bereits erwähnt – die Diagonalen der Bildschirme an. Dazu legen die Entwickler Wert auf ein elegantes Design, das sie mit einer komplett aus Glas konstruierten Frontpartie realisieren.

 

Gefahr von Displaysprüngen und Gebrauchsspuren

Alle geschilderten Entwicklungen reduzieren die Stabilität moderner Handys drastisch. Während früher ein Handy als unzerstörbar erschien, reicht bei den heutigen Smartphones ein unglücklicher Sturz aus geringer Fallhöhe, um irreparable Schäden zu hinterlassen. Bei starken Stößen splittert das Glas der Geräte. Die Reparatur des Mobiltelefons geht für Sie mit hohen Kosten einher.

Darüber hinaus bleiben beim alltäglichen Gebrauch der Smartphones unweigerlich Gebrauchsspuren zurück. Das gilt insbesondere für Kratzer und Schrammen. Gerade Frauen transportieren das Handy oftmals in der Handtasche, in der sich spitze Gegenstände wie Schlüssel befinden. Letztere hinterlassen Kratzer auf dem Display.

 

Hoher Wiederverkaufswert dank Displayschutzfolie

Zahlreiche Personen schließen beim Kauf des Handys Mobilfunkverträge mit einer Laufzeit von 24 bis 48 Monaten ab. Bei der Verlängerung des Vertrages erhalten Sie ein neues Gerät und verkaufen das nicht mehr benötigte Smartphone. Allerdings mindern die angeführten Gebrauchsspuren den Wiederverkaufswert – der zu erzielende Erlös sinkt. Das vermeiden Sie, indem Sie den Bildschirm schützen. Folglich gilt eine Displayschutzfolie beim Smartphone als sinnvoll, wenn Sie einen späteren Verkauf Ihres Handys mit möglichst wenigen Gebrauchsspuren anstreben.

Selbstverständlich unterscheiden sich die auf dem Markt erhältlichen Schutzfolien für Displays in ihrer Qualität. Daher sind nicht alle Displayschutzfolien für Smartphones sinnvoll. Eine minderwertige Folie hält spitzen Gegenständen nicht stand. Obgleich des vermeintlichen Schutzes kommt es zu Gebrauchsspuren, die den Zeitwert Ihres Smartphones senken. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen bei Disagu ausschließlich hochwertige Displayschutzfolien an. Die aus mehreren Schichten zusammengesetzten Produkte überzeugen durch ihre gute Verarbeitung und versprechen optimale Sicherheit vor unerwünschten Kratzern auf dem Display.

 

Panzerfolien versprechen den ultimativen Schutz

Darüber hinaus bekommen Sie bei Disagu seit einiger Zeit sogenannte Panzerglasfolien. Hierbei handelt es sich um Schutzprodukte, die wir aus hochgehärtetem Glas herstellen. Die resultierenden Folien zeichnen sich durch eine enorme Widerstandsfähigkeit mit hoher Bruchsicherheit aus.

Besagte Eigenschaften erweisen sich von Vorteil, wenn Ihr Smartphone auf den Boden fällt. Die Panzerglasfolie leitet die einwirkenden Kräfte zur Seite ab. Aus diesem Grund reduzieren die Panzerfolien die Gefahr kostspieliger Brüche des Displays erheblich. Die spezielle Art der Displayschutzfolien für das Smartphone ist sinnvoll, um die empfindlichen Bildschirme effektiv vor gravierenden Schäden zu schützen.

 

Bedenken, wonach Displayschutzfolien die Bedienung und Funktionsweise der Mobiltelefone beeinträchtigen, gelten als unbegründet. Während des Kaufprozesses bei Disagu wählen Sie Ihr konkretes Handy-Modell aus. Der zugehörige Navigator zeigt Ihnen eine Vielzahl an verschiedenen Geräten an. Für jedes unterstützte Smartphone kennen wir dessen exakte Abmessungen. Deshalb liefern wir Ihnen eine Folie, die perfekt passt und Aussparungen an den richtigen Stellen besitzt. Durch die Ausstanzungen verdecken die Schutzprodukte beispielsweise den Home-Button nicht.

Nach den ausführlichen Informationen, wann sich die vorgestellten Folien lohnen, kommt Ihnen womöglich der Gedanke: Wann sind keine Displayschutzfolien für Smartphones sinnvoll? Die Nachteile der Schutzprodukte halten sich in Grenzen. Es existiert streng genommen lediglich ein Kritikpunkt. Obwohl wir möglichst dünne Folien anbieten, fällt die Schutzschicht auf. Das betrifft vor allem die angesprochenen Panzerfolien. Deren gehärtetes Glas erhöht die Vorderseite des Smartphones um einige Millimeter.

 

Das gefällt Handy-Besitzern, die großen Wert auf Ästhetik legen, nicht. Allerdings achten wir bei unseren angebotenen Produkten Wert auf einen engen, perfekten Sitz. Dadurch stehen die Folien nicht ab und es entstehen dank eines speziellen Klebeverfahrens keine Luftblasen. Das führt zu weitestgehend unauffälligen Folien. Zudem überwiegt der Schutzfaktor gegenüber dem angeführten Nachteil deutlich.

Zusammengefasst stellen Displayschutzfolien für Smartphones eine sinnvolle Investition dar. Der Trend der Hersteller, dünne Modelle mit großen Frontpartien aus Glas zu entwickeln, führt zu empfindlichen Gehäusen. Infolgedessen kommt es leicht zu Gebrauchsspuren oder zu einem Sprung des Bildschirms. Beides trübt das Erscheinungsbild des Smartphones und reduziert dessen Wiederverkaufswert. Die genannten negativen Auswirkungen vermeiden Sie mit einer Displayschutzfolie aus Vinyl oder Panzerglas.

 

Comments are closed.